Mobile Klangmassage Wittig

Anke Wittig



Die Peter Hess®-Klangmassage


Ablauf der Peter Hess®-Klangmassage: 
Nach einem Informationsgespräch werden obertonreiche Klangschalen auf den bekleideten Körper der Klienten aufgesetzt und behutsam angeklungen. Die jeweils typischen Frequenzbereiche der einzelnen Schalen sprechen bestimmte Körperbereiche besonders gut an.

Ziel der Klangmassage ist es, den Körper und Geist zu beruhigen. Die feinen Vibrationen, die von der klingenden und damit schwingenden Klangschale ausgehen, breiten sich nach und nach im Körper aus, um Gefühle von Sicherheit und Geborgenheit zu bewirken - ideale Voraussetzungen für Entspannung und Regeneration und zur Förderung der Gesundheit.

Eine sogenannte Basisklangmassage dauert ca. 75 Minuten. Nach einem kurzen Informationsgespräch liegt die Klientin in ihrer eigenen Bekleidung und mit einer Decke zugedeckt auf der Massageliege.

Die Klangmassage beginnt zunächst auf dem Bauch liegend. Nach und nach werden bis zu drei unterschiedlich große und schwere Klangschalen auf oder um den Körper positioniert und sanft angetönt. Nach ca. 25 Minuten erfolgt der Wechsel in die Rückenlage und die Klangmassage wird auf der Körpervorderseite ca. weitere 15 Minuten fortgeführt. Auch die Hände werden mit einbezogen. Sollte die Klientin nicht auf dem Bauch liegen können, ist die Klangmassage auch nur in der Rückenlage oder auch in der Seitenlage möglich. Die Klientin selbst muss auf nichts achten oder etwas Besonderes tun. Sie darf einfach nur die Klänge und die Schwingungen wahrnehmen und genießen.

Nach einer Ruhephase zum Nachspüren können in einem abschließenden Gespräch Erfahrungen mitgeteilt werden. So werden wertvolle Erlebnisinhalte aus der Klangmassage bewusst und es können Ansatzpunkte für nachfolgende Klangmassagen festgehalten werden. 


Hinweis: Die Wirkung der Klänge und Schallwellen auf den Körper kann sehr stark sein, daher sollte bei akuten Entzündungen im Körper und bei einigen Krankheiten wie z. B. Epilepsie, MS, starken Depressionen, Schizoprenie, Asthma,  teilweise auch Rheuma oder dauerhaft niedrigen Blutdruck keine Klangmassage,  Fantasiereise mit Klang oder Progressive Muskelentspannung mit Klang erfolgen. Eine Klangmassage darf auch nicht in den ersten drei Monaten der Schwangerschaft gegeben werden und in den Folgemonaten der  Schwangerschaften ist besondere Vorsicht geboten. Bei Unsicherheiten sprechen Sie mich gerne an.

Die Klangmassage bzw. Anwendungen mit Klang ersetzen keine ärztliche oder therapeutische Behandlung, sondern kann allenfalls begleitend und zusätzlich zum Einsatz kommen. Es handelt sich hierbei um eine ganzheitliche Entspannungsmethode.